Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Merk-wür­dig (76): Das farb­ver­wirr­te Kleid

| 4 Kommentare

Heu­te haben sie sogar im Radio über das Foto eines Klei­des berich­tet, das heu­te im Netz als #dress­ga­te die Run­de durch die asozia­len Netz­wer­ke mach­te. Oder auch immer noch macht.

Nun habe ich mir das Bild gera­de angesehen:

Dressgate: Original

Dress­ga­te: Original

Und ich dach­te mir: War­um ist das so ver­wir­rend? Das ist doch ganz klar weiß-goldfarben.

Doch seit­dem ich die­sen Ver­such gese­hen habe, die Licht­ver­hält­nis­se des Fotos zu neu­tra­li­sie­ren, den­ke ich nun auch, dass es blau-schwarz ist … 😀

@xfloormattx lowe­red the expo­sure and boos­ted satu­ra­ti­on. What color is it?

Dressgate: bearbeitet

Dress­ga­te: bearbeitet

Quel­le: Dion Degen­na­ro auf Twit­ter (@DionDege)

Das ame­ri­ka­ni­sche Maga­zin „Wired“ hol­te bei Exper­ten bereits eine Auf­lö­sung für das Phä­no­men ein. Die Grund sei die Art, wie das Gehirn eine Farb­kor­rek­tur bei Tages­licht vor­neh­me, erklär­te Neu­ro­wis­sen­schaft­ler Bevil Con­way. Bei den einen Men­schen wür­den dabei die Blau­tö­ne her­aus­ge­rech­net – sie sähen dann ein wei­ßes Kleid mit gol­de­nen Strei­fen. Für die­je­ni­gen, deren Gehirn eher die Gold­tö­ne aus­blen­de­ten, sei das Kleid dann dun­kel­blau und schwarz. Er stu­die­re indi­vi­du­el­le Unter­schie­de in der Farb-Wahr­neh­mung seit 30 Jah­ren – aber das sei der bis­her kras­ses­te Fall, sag­te Neu­ro­wis­sen­schaft­ler Jay Neitz „Wired“.

Quel­le: FAZ

Und ja, es ist wirk­lich schwarz-blau  :glotz:  :mrgreen:

4 Kommentare

  1. Irgend­wie ver­ste­he ich das nicht!!?? O.o
    Gibt es wirk­lich Leu­te die das als weiß-gold sehen?????
    Auf bei­den Bil­dern ist das Kleid blau-schwarz!!!! O.o

  2. Ich hab den Hype auch nicht ver­stan­den. Auf bei­den Bil­dern ist das Kleid Blau/​Schwarz. Ent­we­der ist bei mir mäch­tig was kaputt oder bei allen die da auch nur einen Hauch Gold sehen.

  3. @ Aya:

    Oh, hal­lo 🙂

    @ chrimu86 & Aya:

    Wie bereits erwähnt, auch mein Hirn scheint eher Blau­tö­ne aus­zu­blen­den, wie in dem Zitat oben beschrie­ben. Auch jetzt sehe ich immer zuerst ein weiß-gold­far­be­nes Kleid, wenn ich das bear­bei­te­te län­ger nicht gese­hen habe.

    Ich habe ver­sucht, dies per Bild­be­ar­bei­tung zu simu­lie­ren, den letz­ten Blau­stich bekom­me ich aber nicht aus dem „Weiß“ heraus:

    Hin­weis:
    Ich habe den Bei­trag gera­de kor­ri­giert und die feh­len­den Links der Bil­der auf die Groß­bil­der hinzugefügt.

  4. Mein Hirn sagt blau. Nach wie vor. xD
    Was solls.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.