Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

ich nasch! (25): 200 Kilo

| 36 Kommentare

Logo „Ich nasch – Ich mag Intelligenz, Charme, Humor und natürliche Schönheit“Ich erlaube mir mal einen Hinweis, auch wenns RTL ist … 😉

Heute, Montag, ab 22.15 Uhr:

Extra-Spezial am Montag: Jenke im Land der 200-Kilo-Frauen

‚All you can eat‘ gilt für diese Frauen nicht – sie essen einfach zu viel. Und sie finden sich gut und bei weitem nicht zu dick. Diese Frauen haben Spaß an ihrem Leben – und am ihrem Gewicht. Eine bewegende Reportage aus dem Land der 200-Kilo-Frauen.

Quelle: rtl.de/cms/news/extra.html

Vorschau-Video: rtl.de/cms/news/extra/ueberblick.html

36 Kommentare

  1. …RTL… ich mache mir Gedanken…

    Aber abgesehen davon – 200 kg? Kein Essen der Welt schmeckt so gut, dass ich mir das dafür anfressen und mich auch noch wohlfühlen würde…
    Ich bin gegen Magermenschen, aber… uh.

    • @ Koibri:
      Ja, stimmt schon, es muss weder das eine noch das andere Extrem sein. Vor Allem, weil man damit auch körperlich ja doch arg eingeschränkt ist. Was ich auf jeden Fall krank finde, sind Fütterer („Feeder“), die das Übergewicht des Partners aktiv unterstützen und diesen womöglich auch noch vollkommen von einem abhängig machen, wenn sie sich irgendwann nicht mehr richtig bewegen können 🙄

  2. dank einiger „fat admirer“ (oder schaulustige?) ruinieren sich diese frauen ihre gesundheit und sind durch diesem mist, diese „anerkennung“, die sie von den hirnlosen kerlen bekommen, auch noch blind und denken, dass es richtig ist… erschreckend, sowas 😐

  3. ich finde das auch nich gut,es ist auch eine essstörrung (in die andere richtung) u noch dazu mega ungesund,abgesehen evw vom ästhetischen aspekt….

    @schoko: wie kommt es das du so einen beitrag (noch dazu rtl) empfiehlst???

  4. @ Journey & mary-loo:
    Naja, bei dem Thema kann ich nunmal nicht immer klar denken … 😳 Aber es fielen ja auch dort ähnlich kritische Worte 🙂

  5. @schoko: wie du kannst bei dem thema nich klar denken?heisst das du hast ein fetisch u stehst auf fette mit 200 kilo oda wie?? :glotz:

    claudy hat es auch kritisiert (wie alle bisher) (ihr hast du diesbezüglich noch nich geantw)

  6. @Schoko: du antw in diesem kommi nich auf meinen 😉

    hier nochmal: wie du kannst bei dem thema nich klar denken?heisst das du hast ein fetisch u stehst auf fette mit 200 kilo oda wie?? :glotz:

    • @ mary-loo:
      Wie ich mit der Kritik bereits angedeutet hatte, finde ich so umfangreiche Formen auch nicht mehr so „prall“ *g* Insbesondere, wenn man keine Maße mehr kennt, sondern sich in immer mehr hineinsteigert 😕

  7. @schoko: ok SO fett is dann auch dir zu viel,soweit beruhigend 🙂 aba meine frage hast du generell imma noch nich beantw 😉

    • @ mary-loo:
      Ich finds eben einfach allgemein schön, nicht immer nur magere Frauen in den Medien zu sehen. Da ändert dann auch das (für meinen Geschmack) „arg viel“ nicht so viel. Wie kritisch der Beitrag letztlich war, konnte man in der Vorschau noch nicht sehen.

  8. @schoko: ja nur magere will ich auch nich sehen!
    ka worauf du jetzt privat stehst!
    ich dachte imma das is bei dir so ein solidaritäts/weltverbessungs/anti diskriemineirungsding….das du da auch so dauf stehst oder das es ne vorliebe is,war mir u is mir noch nich klar ❓

  9. Puh, also ich finde Kommentare wie die von Euch Kolibri und Mary-Loo ziemlich traurig.

    Erstmal (@ Kolibri) kein Mensch isst sich aus reiner Lust am Essen 200 kg an. Keiner.
    Dahinter stehen immer schwere körperliche Krankheiten oder seelische Störungen.
    Die Anzahl der Frauen die sehr stark übergewichtig sind und die in ihrer Kindheit sexuell misbraucht wurden ist extrem hoch. (Nur ein Beispiel von vielen)

    Dies Stigmatisierung muss endlich aufhören.

    Aber so gut funktioniert die Bild-Zeitungs und Privatfernsehen Propaganda eben inzwischen. Dicke kann man nach belieben in den Dreck ziehen … würde man so eigentlich auch über Ausländer oder Behinderte reden vermutlich nicht, oder?
    Es ist ja OK, wenn ihr dem Anblick nichts abgewinnen könnt, aber muss man sich wirklich so verächtlich dazu äussern?

    Meint ihr Leute die von diesem Problem betroffen sind, haben nicht schon genug Probleme, muss man da noch nachtreten?
    Übrigens mit Sicherheit auch bei den Damen die Jenke interviewt, auch wenn sie das nicht vor der Kamera sagen würden.

    Leider leben die interviewten Damen (ich habe die Reportage schon gesehen, das ist eine Widerholung von vor ca. einem Jahr) zum Großteil von ihren pornografischen Seiten. So wie eine Hure behauptet den Sex mit ihren Freiern zu geniessen (glaubt auch kein Mensch) ist auch der Aussage zu glauben, dass diese Frauen sich gerne bis an den Rande des Todes essen. Das ist einfach was ihre Kunden hören wollen.

    Reportagen wie diese verhelfen ihnen zu Geld und Bekanntheit – und wenn man mal bedenkt, dass in den USA viele Leute nicht krankenversichert sind und auch keinen Job mehr bekommen versteht man schon, wenn jemand mit 200 + diesen Weg geht (gehen muss).

    Das was ich da sehe ist einfach unendliches Leid und ich verstehe nicht warum man so gehässig darüber reden muss?

    Davon abgesehen: selbst WENN Schoko auf 200 kg stehen würde, so what? Das wäre doch sein ureigener Geschmack, so wie andere auf blond oder schlank stehen. Warum so klein im Kopf … mager geht nicht, fett geht auch nicht … kein Wunder dass so viele Menschen Esstörungen entwickeln.

    Ich kenne einige hochsensible, intelligente und gutgestellte Männer die diese Vorliebe haben. Wie es ihnen damit ergeht kann man zum Beispiel hier lesen:

    http://www.rundekunst.de/hintergruende/grundierungen/index.html

    Ich würde mir sehr wünschen, dass gerade Du Mary-Loo Dir die Zeit nimmst die sehr guten Texte von PeterB zu lesen.

    • @ Noriko:
      Danke für den ausführlichen Kommentar 🙂 Mal sehen, ob bzw. wann ich die Zeit finde, mir das durchzulesen 🙂

    • @Noriko:

      ich bin etwas schockiert das du meinen (u koibris) kommis so schlimm fandest,denn sie waren ja in keinster weisse disskriminierend/belustigend oä,meiner nich u koibris auch nich,journey u va auch claudy haben sich auch kritisch geäussert u schoko ja dann auch….

      das hier: „ich finde das auch nich gut,es ist auch eine essstörrung (in die andere richtung) u noch dazu mega ungesund,abgesehen evw vom ästhetischen aspekt….

      @schoko: wie kommt es das du so einen beitrag (noch dazu rtl) empfiehlst???“ war mein erster beitrag,was is daran auszusetzten?ich sage das ich es nich gut finde,da es eine esstörrung is (wenn ich es als krankheit anerkenne,mach ich mich wohl kaum lustig) magersucht ist auch eine krankheit!das es mega ungesund is,is wohl unbestritten….u bei ästehtischem aspekt hab ich extra evw dazu geschr,aba es wird für viele u wahrsch grade für den betroffenen selber so sein,trotzdem hab ich evw geschr!

      dann habe ich geschr: „@schoko: wie du kannst bei dem thema nich klar denken?heisst das du hast ein fetisch u stehst auf fette mit 200 kilo oda wie?:glotz:

      claudy hat es auch kritisiert (wie alle bisher) (ihr hast du diesbezüglich noch nich geantw)“ was zugegebenermassen evw von der wortwahl her etwas unsensibel war,allerdings wäre es ja dann wohl ne art fetisch (dh einfach nur vorliebe) u das einzige was dir hier aufstossen könnte wäre das wort fett,wo ich schon sagte das es evw etwas unsensibel war,allerdings wie soll man 200 kilo anders nennen?dick is da ja wohl leider untertrieben!

      dann schrieb ich: „@schoko: ja nur magere will ich auch nich sehen!
      ka worauf du jetzt privat stehst!
      ich dachte imma das is bei dir so ein solidaritäts/weltverbessungs/anti diskriemineirungsding….das du da auch so dauf stehst oder das es ne vorliebe is,war mir u is mir noch nich klar :?:“ ja nur magere will ich auch nich sehen,wie du siehst,dürfte ja in deinem sinne sein ,wobei dicke evw über das wort fett beleidigt sein könnten,schlanke aba auch über dünn oda gar mager,was ich auchmal zu bedenken geben möchte,denn schlanke werden oft mind genauso disskrimieniert,nur is das nie thema,grade von dickeren,ich war früher sehr schlank u ich wurde meine ganze kindheit deswegen geärgert u gehänselt u gemobbt u das is genauso schlimm wie wenn man wg dickheit geärgert wird,weil man für seine „dünnheit“ ja auch nix kann,das einem immer unterstellt wird man esse kaum,achte zu sehr aufs aussehen oder hungere extra is auch nich fair,man is so geboren u kann nichts dafür,im gegensatz zu manchen übergewichtigen,die es sich nunmal manchmal doch angegessen haben,warum auch imma,meine sis wog imma extrem wenig (wg einer schilddrüssen unter oder oberfunktion,ka u sie wurde in der schule extrems fertig gemacht,alle unterstellten ihr sie hätte magersucht,sie musste sich ständig anhören „gott bist du dünn“ „iss mal was“ „du hast ja magersucht“ von fremden leuten u das war für sie auch sehr schlim,denn sie ass ja,ein weiteres prob wenn man sehr dünn is,man ist eher unterentwickelt,bekommt später seine tage u später in die pupertät,was als jugendlicher „uncool“ sein könnte u grade das thema brust,meine sis hatte keine u weisst du wie die jungs sie fertig gemacht haben?als sie ihren ersten freund hatte wurde sie ausgelacht!ich war lange nich so schlank,hatte auch etwas mehr brust u trotzdem musste ich mir tägl dumme brust witze anhören,das is die kehrseite der medaille,das muss auch mal gesagt werden,dünne werden auch diksrimniert,meistens von entschuldigung,neidischen dicken,so war es jednefalls bei mir u einigen die ich kenne,so eine schulzeit is nich schön,nur dieses prob wird nie benannt,es geht imma nur um dicke die diskrimieniert werden,was absolut nich ok is,aba das dünne mind genauso disskrimiert werden,das sagt nie jmd,im übrigen habe ich in meinem ganzen leben noch keine dicken disskrimniert u das obwohl ich als kind sehr disskrimiert wurde u das entschuldigung hauptsächlich von übergewichtigen,im übrigen bin ich JETZT selber übergewichtig,dank gewiesser medis (anti depressiva usw) u da würde ich mich wohl kaum über übergewichtige lustig machen,wenn ich jetzt selber dazu gehöre….

      ja ich muss sagen,es kommen dumme sprüche u grade meine fam verletzt mich sehr mit meinem übergewicht,aba ich wurde mit meiner „dünnheit“ VIEL MEHR geärgert als jetzt mit meiner vollschlankheit….ich glaube die menschen finden dicke symphatischer u dünne unsymphatisch u zickig u das bekommt man als dünner ab,seit ich etwas fülliger bin,hab ich ausnahmslos nur komplimente (aus von meiner fam) erhalten,alle haben gesagt es sei schöner u symphatischer u es würde gar nich auffallen u endlich sei ich fraulich u es würde ja besser u gesünder aussehen…etc….da ich beide seiten erlebt habe,als schlanke mensch u jetzt als nich mehr so schlanker mensch,kann ich wirklich beide seiten beurteilen u meine erfahrung (auch die meiner sis u einiger mehr) sagt mir das dünne bei weitem mehr geärgert werden als beleibtere,nur da wird nie drüber geredet,das wird nich zum thema gemacht,denn alle hassen diese dünnen u sind neidisch u dann auch unfair,das is meine erfahrung….u dünne sind ja nich unbedingt stolz sondern schämen sich dann auch,da gibt es nix worauf man dann neidisch sein sollte…..auf jeden fall ist es nich so das ich mich über beleibtere lustig mache,dann würde ich mich ja über mich selber lustig machen,ich finde es einfcah generell schrecklich das man wg dem gewicht (egal ob zu dünn oder zu dick) oder generell wg aussehen geärgert bzw gemobbt oder disskrimiert wird!aber als schlanker hört man sachen wie gott bist du vertrocknet oder wenn jetzt ne hungersnot kommt,stirbst du als erste auch nich gerne,so wie man als dicker eben auch nich gerne dumm angemacht wird,ich hab ja beide seiten erlebt,beides nich schön,aba dieser neid muss auch aufhören….

      zu den 200 kilos: 200 kilo sind vllt auch bisschen arg extrem das musst du doch einsehen…..u es is ja auch iwie krank sich mit absicht voll zu stopfen u sich sozusagen zu mästen,das sagt sogar schoko,diese menschen sind doch sicher auch nich glücklich……

      ich bin generell gegen die disskriminierung,auch welchem grund auch immer,ich finde übrigen songs wie „ich bin froh das ich kein dicker bin“ von westernhagen oder dicken witze von steffan raab NULL witzig u hab mich schon imma (auch als ich noch schlank war) drüber aufgeregt!ich kann dir nur sagen,ich hab NOCH NIE jmd wg seinem gewicht angemacht (egal ob zu schlank oder zu dick) wurde aba selber sehr viel angemacht u das war hauptsächlich als dünne,von dicken,es war so!jetzt bin ich selber beleibt…tja…

      zu koibri kann ich nix näheres sagen,sie muss selber was dazu sagen,aba das es krank is sich 200 kilo anzuessen,is nunmal fakt,die prob warum das geschieht u grade das thema sexuellen missbrauch nehme ich äusserst ernst!!!
      aba in dem beitrag ging es ja wohl so weit ich das richtig verstanden habe um welche die nich iwie sexuell missbraucht wurden oa hoch schlimme prob haben,sondern um welche die es sich mit absicht anfressen,also sich mästen weil sie es ästhetisch geil finden u so gennannte feader (oder wie die heissen) die schoko u claudy auch schon kritisch ansprechen,die diese menschen extar mästen u sowas ist einfach verantwortungslos,das eine ist das man sich nich über die figur von menschen lustig machen soll,das andere is aba auch das man sie nich krank machen soll,ich finde es äuserst bedenklich wenn ich wg meinem fetisch,meinen partner krank mache,bis zur bewegungsunfähigkeit,das is weder gut noch gesund noch sonst was u evw (für die meisten) auch nich mehr schön u der mensch leider ja selber drunter wenn er sich kaum noch bewegen kann,diese 200 kilo menschen sind bestimmt nich wirklich glücklich über ihte gewicht,wie du ja selber schreibst u da sind im grunde einer meinung,aba in dem bericht ging es ja wohl um leute die glücklich sind das sie 200 kilo wiegen u das sozusagen geil finden u sich das deswegen extra angefressen haben,wg dem fetisch bzw der partner das so wollte wg dem fetisch u das ist entschuldigung krank u das haben abgesehen von mir auch alle anderen geschrieben,es gibt ja auch ne fresssucht u das ist genauso ne erkramnkung wie magersucht,ich habe ja geschrieben das beides eine krankheit,eine essstörrung ist u beides ist mit sicherheit unegsund!

      ich bin für mehr frauliche figuren in den medien u mir gefallen zu dünne menschen auch nicht,im grunde sind ja einer meinung,aba man sollte auch bedenken das dünne menschen aucht nicht unbedingt was für ihre figur können,wenn du zb ne unerkannte schilddrüssenunterfunktion hast,kannst du essen bis du schwarz wirst,du wist nich zu nehmen,da nützen die iss doch mal was u magersucht sprüche auch nix!

      die stigmatiesierung muss endlich aufhören,aba in beide richtungen (kann ich als beidseitiger betroffener sagen) ich finde es einfach das letzte das fremde (auch auch bekannte) menschen meinen sich über deine figur ausslassen u müssen,so oda so….

      also ich weiss nich wenn du meinst?aba ich lese die BILD nich,ich hasse sie u habe sogar unterschrieben das ich sie nichmal geschenkt will,schokos anti bild aktion,den tipp hatte er von mir u privat tv guck ich so gut wie nie,haben wir auch nur wg der dvbt zwangsumstellung,ich bin also ohne aufgewachsen,ja man sollte dicke nich in den dreck ziehen,aba ich denke das es weitaus weniger passiert als landläuig behauptet,von dünnen die in den dreck gezogen werden höre ich nie,dabei findet das aus eigener erfahrung mehr statt,man sollte einfach generell aufhören menschen in dreck zu ziehen,egal ob sie dick,schwul,lesbisch,behindert,schwarz,psychisch krank oder dünn sind,so einfach is das u doch scheinbar so schwer….

      du schreibst: „würde man so eigentlich auch über Ausländer oder Behinderte reden vermutlich nicht, oder?“ dazu kann ich nur sagen JA würde man u dafür gibt es unfassbar viele bsp,du tust ja gerade so als würden nur dicke disskriemiert (ich hatte ja schon erklärt,das es bei dünnen (unterernährte wie manche sagen) genauso oder noch mehr der fall is,darüber wird nur nich geredet) u klar wird auch über behinderte u ausländer gelästert,aba wie…..(wo ich übrigens auch dagegen bin) aba rassismus is absolut alltag u zwar lange nich nur bei nazis (die ja auch überall sind) sondern bei fast allen menschen,leider….du steigerst dich voll in das dicken thema rein u denkst die sind die einzigen die disskriminiert werden,auch nich fair….

      mir gefallen die sprüche meiner fam die ich mir jetzt anhören muss auch nich,am besten ist halt ein mittelding vom gewicht her,aba man muss vllt noch dazu sagen das ich früher zwar dünn,aba nich extrem dünn u jetzt zwar vollschlank aba nich dick bin,es war beides wahrsch im bereich desnormalgewichtes,einmal bissi zu wenig,jetzt evw bissi zu viel,dh ich bin kein extrem bsp sondern eig immer in der norm,mal unten,mal oben u trotzdem haben die leute auf mir rumgehackt,dh man muss kein extrem bsp von 200 kilo sein,es kann auch sein das man bei als bps 55 kilo wg zu dünn u bei 70 kilo wg zu dick geärgert wird u ja das ist traurig!

      du schreibst: „Es ist ja OK, wenn ihr dem Anblick nichts abgewinnen könnt, aber muss man sich wirklich so verächtlich dazu äussern?“ ich habe mich in keinster weisse verächtlich geäussert!das ich dem anblick nix abgewinnen kann,hab ich auch nich gesagt,also gegen leicht übergewichtige hab auch auch optisch nix,denn zu dünn gefällt mir selber nich,aba du musst ja zugeben das 200 kilo extrem sind u es gäbe wohl wenige menschen (ausser die mit dem fetsich) die das schön fänden,es is halt extrem,30 kilo bei nem erwachsenen (also halb verhungert,wie es bei magersucht durchaus vorkommt) findet ja auch keiner schön u das darf man ja auch sagen,übrigens ne krankheit u der die betroffenen (hatte mal ne freundin) auch sehr leiden u trotzdem werden sie fertig gemacht….die extreme sind halt nie schön,weder in der einen noch in der anderen richtung,trotzdem sollte man leute mit ihrem gewicht in ruhe lassen,was ich auch imma gemacht habe,das einzige was dir aufgestossen sein könnte is das wort fett,sonst hab ich mir ja nichts zu schulden kommen lassen u da sagte ich ja schon das es evw etwas unsensibel war,allerdings frage ich mich auch wie man 200 kilo sonst nennen soll?dick is ja da nich mehr aussreichend,ich hatte in dem mom auch überlegt,da mir durchaus bewusst is das der begriff nich sonderlich freundlich is,aba wie gesagt wie soll man es nennen?bei einer kategorie von 200 kilo gibt es ja leider kein anderes wort,bei nem menschen der 30 kilo wiegt würden alle halb verhungert schreiben u da würde sich kein mensch aufregen u dieser mensch wäre ja noch krank,denk da mal drüber nach!

      mir scheint das thema ist bei dir ein wunder pkt,was sicher seine berechtigung hat u bestimmt in der vergangenheit liegt,allerdings wie es imma so ist bei wunden punkten man reagiert vllt etwas übertrieben so auch hier: „Meint ihr Leute die von diesem Problem betroffen sind, haben nicht schon genug Probleme, muss man da noch nachtreten?“ also ich wüsste wirklich nich wo ich nachgetretten hätte!du steigerst dich da ja leider völlig rein,wg einem einzigen wort,das wie gesagt viel anders man nich hätte nennen können,es geht hier ja auch nich um den „alltags-dicken“ der nix dafür kann oder auch doch,je nachdem,sondern um menschen die 200 kilo wiegen (kannst du ja nich normal finden) u sich das mit absicht angefressen haben u zwar nur weil sie es geil finden u das is nun mal krank,das is fakt,das hat nix mit dciken disskrieminierung zu tun!
      „Leider leben die interviewten Damen (ich habe die Reportage schon gesehen, das ist eine Widerholung von vor ca. einem Jahr) zum Großteil von ihren pornografischen Seiten. So wie eine Hure behauptet den Sex mit ihren Freiern zu geniessen (glaubt auch kein Mensch) ist auch der Aussage zu glauben, dass diese Frauen sich gerne bis an den Rande des Todes essen. Das ist einfach was ihre Kunden hören wollen.“ da sprichst du es ja selber an,das sie sicherlich NICHT glücklich sind,das es eben nich normal is,sondern eher traurig,mir tun diese frauen leid u dir sicher auch….

      das in den usa viele NICHT krankenversichert sind,finde ich auch ganz schlimm,aba ich denke das ist ein anderes thema….

      du schreibst: „Das was ich da sehe ist einfach unendliches Leid und ich verstehe nicht warum man so gehässig darüber reden muss?“ ich sehe wie gesagt auch leid,womit wir uns wieda ähnlich sind,ich weiss aba nich wo ich gehässig geredet habe,mich lustig gemacht habe oder nachgetretten habe?es is eben so das man bei wunden pkt imma das rote tuch sieht,ich kenne es von mir selber….

      hab ich was dagegen gesagt fall schoko drauf steht???ich habe nachgefragt,aba nich gesagt das ich es wie abartig finde oda so,aba normal oda schön muss ich es ja auch nich finden u ich war auch etwas entäuscht da ich ja dachte er würde aus selbstlosigkeit u aus guter mensch ding machen,ich dachte wie nett einem mann dem das äussere nich so wichtig is u in wirklichkein findet ers scharf,das hat mich halt bissi entäuscht,aba er äussert sich ja nun selber kritisch dazu…..
      du kannst aba auch nich erwarten das menschen das normal finden oda begeistert,das is zu viel verlangt,es verlangt ja auch keiner das du knochengerüste mit 30 kilo normal u schön findest u wird dann sauer wenn nich oda??bohnenstange u knochengreüst sind übrigens nur leichte beleidgungen mit dennen meine sis imma gerufen hätte,so als hätte sie keinen namen,denkst du vllt das macht spass?

      du würdest dir grade wünschen das ich mir den text durchlese,schade das du es so enschätzt das ich nachtrette u dergleichen,das finde ich unwahr u völlig übertrieben,ich finde es wichtig auch mal die andere seite der diskrienierung zu bennen,die nie bennat wird,weil das ja NICH schlimm is,ausserdem bin ich wie gesagt selber nich dünn u ich habe mich in meinem ganzen leben nie über dicke oder generell unnormal gewichtige oder generell das aussehen oder überhaupt über menschen lustig gemacht,mit jahrelanger mobbingerfahrung weiss ich das is,wenn sich menschen lustig machen (warum auch imma) da würde ich es wohl kaum selbst tun,so viel is mal sicher!trotzdem werde ich dir den gefallen tun u das lesen u das ganz freiwillig,einfach weil es mich interessiert,aba nich mehr jetzt,aba später,je nachdem wie aufschlussreich das war,kann ich mich dazu ja evw nochmal äussern!

      fakt is das ich null so bin wie du denkst,ausserdem selber wie gesagt nich die schlankste u ich bin generell gegen jede art der disskrimierung!!!ich denke du auch?

      mein text is vile zu lang geworden,aba manchmal is es zu komliziert um sich kurz zu fassen,in diesme sinne lg

  10. @schoko: ohje wenn du norikos kommi schon zu lang findest bzw keine zeit hast den durchzulesen will ich nich wissen wie es mit meinem wird…..

    @noriko: noch was,schoko schrieb: “ Extra-Spezial am Montag: Jenke im Land der 200-Kilo-Frauen

    ‚All you can eat‘ gilt für diese Frauen nicht – sie essen einfach zu viel. Und sie finden sich gut und bei weitem nicht zu dick. Diese Frauen haben Spaß an ihrem Leben – und am ihrem Gewicht. Eine bewegende Reportage aus dem Land der 200-Kilo-Frauen.“ so u das inpliziert ja bzw da steht ja sie finden es gut zu viel zu essen u sich finden sich gut u bei weitem nicht zu dick u haben spass an ihrem leben u ja sogar an ihrem gewicht,sorry,aba das muss einen doch aufregen…….u du sagst ja selber sie sind nich glücklich u sagst es glaubt kein mensch,wie es keinem menschen der hurre glaubt das sie gerne sex für geld hat,das heisst wir sind uns doch einig?meine kritik (die evw etwas ungehobelt rüber kam,wie gesagt) galt vor allem diesem ich wiege 200 kilo die ich mir angefressen habe aba ich bin ja sooo glücklich u fühle mich ja bei weitem nich zu dick ding,das hat mich aufgeregt,dieses so tun als ob mna so glücklich sei u du sagst ja selber du siehst viel leid,in schokos beitrag den er wahsrch aus iein tv zeitungs oder so zitiert hat steht aba NIX von leid,da steht wohl fühlen,stolz sein,sich nich dick fühlen,spass ect u das glaube ich eben nich u du ja anscheinend auch nich,hauptsächlich das habe ich kritisiert,da ich DAS krank finde,du ja anscheinend auch u ich glaube genau das hat auch koibri gemeint,so hab ich alle negativen kommis verstanden,nich gegen dicke,sondern gegen diese 200 kilo frauen die es eben noch toll finden u stolz sind u sich NICHT dick fühlen u extra anfressen,das haben alle kritiesiert u ich auch,das war das was mich aufgeregt hat!das war also keien dicken bashing sondern ein sozusagen lügen bashing 😉 u so hab ich auch die kommis von koibri u dem rest verstanden,ich denke du hast uns einfach falsch verstanden,was wahrsch am wunden pkt liegt,ein missverständniss eben……….

  11. @ mary-loo:

    Ich fand nicht Norikos Kommentar zu lang, sondern den verlinkten Beitrag, ums gleich zu lesen.

    Ich habe es so verstanden, dass Sprüche gegen Dicke immer noch alltagstauglich sind, während sie gegen Ausländer und Behinderte gleich als Diskriminierung angesehen werden. Auch bei klügeren und eigentlich toleranteren Köpfen gibt es viele, die sich über Übergewicht lustig machen. Ohne dass ihnen gleich Diskriminierung vorgeworfen wird. Wahrscheinlich denken sich viele, dass die meisten selber Schuld sind für ihr Übergewicht. Bei Behinderten ist das jedoch selten und bei Ausländern nie der Fall.

    Ich stehe nicht speziell auf großes Übergewicht. Und auf extremes eher weniger. Ich bin sehr flexibel. Es kommt da auf den Gesamteindruck an. Und ich habe schon vor einigen Jahren gemerkt, dass ich es auch gerne hab, wenn sie etwas mehr auf den Hüften hat. Mittlerweile weiß ich, dass das nicht nur auf „etwas“ beschränkt ist 😉

  12. Abgesehen davon, dass ich KOIBRI heiße, ohne L…
    Ich war mein Leben lang dick. So richtig dick.
    Mir braucht keiner was zu erzählen, was das Thema angeht.
    Ich weiß, wie es ist, dick zu sein und ich weiß, wie es ist, dafür beleidigt zu werden.
    Aber das liebe Internet hört ja auch immer die Dinge, die es hören will.

    Dick sein ist weder gut noch hübsch. Und wir reden nicht von ein bisschen „moppelig“ sein.
    Das ist ein Unterschied.

  13. @noriko: jetzt wo koibri u ich stellung beziehen sagst du nix mehr,schade…

    @koibri: finde ich gut das du auch nochwas dazu geschrieben hast u was du schreibst ist wahr…..ich denke noriko hat es einfach falsch verstanden!

    @schoko: ok,dann ist ja gut,das heisst du hast meinen langen kommi gelesen?
    ja über übegewichtige wird sich zu viel lustig gemacht,leider,es wird sich generell zu viel über nicht hundertpro der norm entsprechend gewichtige lustig gemacht u überhaupt zu viel über das aussehen bzw überhaupt zu viel über menschen,generell,leider…aba das prob der dünnen sei hier bitte auch mal bedacht!das krasse ist halt das sich die menschen eben nich nur bei extremen lustig machen,sondern auch bei ninimalen abweichungen die noch im normal bereich sind,weil man etwas zu dünn oda dick ist!ja das stimmt,aba manche sind ja auch an ihrem übergewicht selber schuld,allerdings ist das natürlich trotzdem kein grund auf ihnen rum zu hacken,aba wahscrh denken viele das man für sein „ausländertum“ oda seine behinderung nix kann u fürs andere schon,aba zum glück denken ja net alle so,der mensch fühlt sich allgm wohl nur gut wenn er andere ernidriegen kann (siehe mobbing!!) das phänomen ist ja imma das leute sie selber gemobbt werden,noch andere mobben,das ist diese hackordnung u keiner will ganz unten sein,der mensch kann sehr grausam sein,grade ja kinder 🙁

    „mittlereile weiss ich das es nich nur auf etwas mehr beschränkt ist“ also doch viel mehr??

  14. also ich konnte norikos kommi verstehen, mal angemerkt. und nach so langen texten (die ich übrigens nicht komplett gelesen habe, mary-loo, denn mir ist das viel zu viel), würde ich nichts mehr dazu sagen. aber vielleicht hatte sie einfach noch nicht die zeit dafür und wird noch was dazu sagen (auch wenn das wohl überflüssig ist)? es gibt auch menschen, die noch was anderes zu tun haben als blogs zu kommentieren 😉

    sorry aber das musste jetzt raus.

  15. Es stimmt, ich hatte die letzen Tage einfach sehr viel um die Ohren und komme jetzt erst zum antworten.

    @ Koibri

    Entschuldige wegen des falschen Namens 😳 – war keine Absicht.

    Auch ich bin mein Leben lang schon sehr dick, sehr wahrscheinlich bin ich sogar die Dickste in dieser kleinen Runde 😆 bin also mit dem Thema durchaus vertraut. 🙂

    Mein dicksein finde ich nicht toll, aber es ist nun mal so. Dazu gekommen bin ich durch eine alptraumhafte Kindheit und eine dadurch entstandene schwere Essstörung, die lange unbehandelt blieb.

    Meine Essstörung bin ich inzwischen los, das Gewicht das daraus entstand nicht.

    Ja, es wäre schöner schlanker zu sein, aber ehrlich gesagt: ich lebe auch mit Übergewicht sehr gut 🙂 .

    Ob und was man hübsch findet ist rein subjektiv, finde ich. Ich z.B. habe ganz unterschiedliche Partner gehabt, einen schlanken, einen sportlichen, einen hageren und jetzt habe ich einen (sehr) dicken Partner. Alle haben sie eines gemeinsam, sie fanden (und finden) mich attraktiv. 🙂 Auch mit sehr viel Übergewicht. Sie haben mich nicht nur wegen meines Charakters geliebt, sondern auch wegen meines Äußeren.

    Und ich fände es schön wenn es in der Hinsicht weniger Wertung gäbe.

    Jeder Mensch, ob er nun 40 kg wiegt oder 200 kg hat Respekt verdient und …

    @ Mary-Loo
    … Deine Worte habe ich nicht als respektvoll empfunden. Du redest nicht von Menschen, Du redest von „Fetten“ von „so viel Fett“ und ähnlichem. Du bedrängst Schoko zu bekennen auf wieviel Fett er denn steht, unterstellst ihm einen Fetisch.

    Merkst Du nicht, dass Du dicke Menschen rein auf ihren Körper und ihr Fett reduzierst?

    Einen dicken Menschen als „Fetten“ zu bezeichnen ist so als würde man einen Türken „Kanaken“ nennen oder einen Juden als „Judensau“ … das ist beleidigend und diskriminierend. Punkt.

    Das war was mich störte. Ich hoffe so ist es klarer.

    Dazu kritisierst Du zwar RTL (und Schokos Hinweis auf die Sendung) merkst dabei aber nicht, dass Du der Masche von RTL und Co. schon längst auf den Leim gegangen bist.

    Dicke wie sie in der Sendung „Jenke im Land der 200 kg Frauen“ gezeigt werden sind in der Realität nicht anzutreffen. Das ist ein falsches und verzerrtes Bild von dicken Menschen.

    Den Dicken der sich gierig wie ein Schwein 200 kg anfrisst, weil es ihm einfach so gut schmeckt, den gibt es nicht, oder nur extrem selten.

    Die Sendung ist letztendlich eine Werbesendung für die Pornoseiten extrem dicker Frauen, die ihren Körper (und verquere Vorstellungen davon wie sie zu diesem Körper kamen) verkaufen (müssen). Sowas bringt RTL viele Einschaltquoten, aber der Wahrheitsgehalt geht gegen Null.

    Dicke Menschen, die 200 kg und mehr wiegen sind in der Regel einfach krank. Entweder krank am Körper oder krank an der Seele. Sie brauchen (ebenso wie Magersüchtige) Hilfe und Verständnis und sollten nicht verurteilt und an den Pranger gestellt werden.

    Übrigens habe auch nichts gegen sehr schlanke Menschen. Im Gegenteil. Meine beste Freundin z.B war immer extrem schlank und hat sehr unter den Kommentaren gelitten.
    Ich finde jegliche dumme Bemerkung in Bezug auf körperliche Eigenschaften total daneben und unnötig.

  16. Ich wusste jetzt nicht, ob hier hin oder zum ursprünglichen Post…

    Aber da ich etwas hinterher hinke, was das Bloglesen betrifft, stelle ich es hier mit dazu. Es passt eben etwas zum Thema.

    http://maedchenmannschaft.net/dick-ist-kein-schimpfwort/

    • @ BrummelBrot:
      Stimmt, noch ein Blog, das ich schon länger nicht mehr verfolgt habe 🙄 😀 Ich habe mir mal erlaubt, den Kommentar zu verschieben, da ich es schade fände, wenn das untergeht, wenn jemand auf direktem Wege zu diesem Beitrag kommt. Denn der verlinkte Beitrag ist sehr gut geschrieben.

  17. Hier auch noch etwas sehr nettes, unterhaltsames zum Thema:

    http://www.dailymotion.com/video/xpa6m1_der-tatortreiniger-vom-06-03-2012_fun
    😆 (Ist ein bisschen länger, lohnt sich aber)

  18. Also ich mag nachträglich auch mal was los werden. Ob nun dick oder dünn. Man muss sich selbst wohl fühlen. Das sich diese 200 kg Frauen nicht voll fressen um schön zu sein, ist wohl jedem klar. Dass diese Frauen eine Essstörung haben, denke ich mal, ist auch klar. Auch wenn man im TV weis gemacht bekommt, dass die es wollen, ist von mir in Frage gestellt. Aber dass es tatsächlich Menschen gibt, die Frauen dazu bringen, dazu nötigen sich vollzufressen, um Geld zu bekommen, um ins TV zu kommen oder sonst was, ich denke die gibt es Wirklich. Ich finde solche Männer/frauen echt abartig, das ist eine Frechheit und gemein ihrem Partner/Freund gegenüber. Wie kann man nur wollen, dass jemand so fett wird??? Das ist unnatürlich, es macht krank, nicht nur körperlich sondern auch seelisch…

    ABER es ist jedem sein Recht darüber zu sprechen wie er will. Wenn man solche Menschen eklig findet, dann ist das so, ich meine, wer findet sowas denn schön, niemand!!! Und ich denke, dass es Koibri und Mary-Loo in keinsterweise abwertend gemeint haben…. ABER wer gibt dir Noriko das Recht andere dumm anzumachen und zu verurteilen, ob sie nun Fette runtermachen oder nicht und diesem Fall war es nicht so!??? Manchmal sollte man erstmal überlegen bevor man was schreibt!!! Ich bin definitiv gegen Norikos Aussage, fand ich gemein und unnötig!!!! 😉

  19. PS: Viele von uns Kommentierchen hier sind oder waren dick. Ich auch. Keiner von uns fühlt sich wahrscheinlich pudelwohl. Und viele oder „alle“ machen möglicherweie auch was dagegen… und ich denke, dass hier niemand groß über fettleibige Menschen herziehen brauch oder es tun würde!!! Das wäre einfach auch eine negative Äußerung gegen sich selbst!!! ABER wie schon gesagt, wer was sagt, ist immernoch jedem selbst überlassen!!!!!

  20. @ Kazi

    Das ist Deine Meinung und damit kann ich leben. 🙂

    Aber das Recht etwas gegen Lästereien über dicke Menschen zu sagen nehme ich mir dennoch heraus.

    Genauso wie ich mir es herausnehme etwas gegen Lästereien oder Diskrimierung gegenbenüber Schwulen, Ausländern, Behinderten … zu sagen, wenn ich sie mitbekomme, ob im Netz oder im wahren Leben.

    Merkwürdigerweise haben damit weit weniger Leute ein Problem und finden das im Gegenteil mutig und couragiert.
    Aber Dicke sollte man lieber nicht Schutz nehmen, das gibt in der Regel Ärger und Haue. 🙂

    Wenn sich mary-loo oder Du „dumm angemacht“ gefühlt haben tut mir das leid, aber ich finde es einfach wichtig andere für solche Themen zu sensibilisieren und ich habe mich sehr stark um einen sachlichen Ton bemüht.

    Darum wie man über Dicke spricht ging es in der Diskussion und nicht wie man über Feeder oder Fat Porn-Konsumenten spricht.
    Da wirfst Du zwei Dinge durcheinander.

    Man mag dicke Menschen „eklig“ finden (ich tue es nicht), man kann aber dennoch versuchen nicht beleidigend zu werden. Und mary-loos Ausdrucksweise war beleidigend (erschreckend eigentlich dass das wohl schon gar nicht mehr sowahrgenommen wird und man dass so deutlich herausstreichen muss :glotz: ) „Fette“ (ein Wort das Du auch benutzt) ist einfach verletzend – muss das sein?

    Ich denke das ist doch keine Beschränkung der freien Meinungsäußerung, sondern normaler höflicher Umgang untereinander.

    Einerseits möchte man das Recht haben andere zu verletzen, umgekehrt soll aber niemand etwas gegen dieses verletzende Verhalten sagen dürfen :weissnicht:

    Kommt mir persönlich etwas unfair vor.

    Übrigens finde ich es auch vollkommen irrelevant ob die Person die sich beleidigend über Dicke äußert nun selbst dick ist oder nicht. Warum sollte das einen Unterschied machen? :weissnicht:
    Nur weil man selbst dick ist, gibt das einem doch noch lange nicht das Recht über Menschen zu urteilen oder herzuziehen nur weil sie vielleicht noch ein bisschen dicker sind.

    Vor mir aus können wir die Diskussion aber gerne auch langsam mal beenden. 😉

  21. Ich fühle mich nicht angegriffen oder beleidigt, denn ich habe das ganze hier ja erst gestern gelesen und zum ersten mal kommentiert. Nur, ich habe ALLES gelesen und ich finde nicht, dass Mary-loo oder Koibri über dicke geurteilt oder fies abgelästert haben!! Nur, dann kommt dein Post, der sich, obwohl ich nichts mit der Sache zu tun hatte extrem fies und pissig angehört hatte und du verurteilst Menschen, die nix böses geschrieben haben, das fand ich unfair und unnötig!!! Klar ist es jedem seine Sache was er denkt und was er schreibt und genau darum geht es meiner Meinung nach… du machst die beiden dumm an, weil du denkst sie ziehen über dicke her, aber die zwei dürften dann, sollte es denn so sein, nicht über dicke schreiben?? Da widersprichst du dir doch selbst!!! Freie Meinungsäußerung 😉

  22. „dumm angemacht“ hat noriko aber niemanden, kazi. ich versteh gar nicht, wieso ihr das hier herauslest. vielleicht ist das eine art interepretationssache, übers interent liest wohl jeder eine anderen ton heraus, und da kommt es leicht zu missverständnissen. anders kann ich mir das nicht erklären.

  23. Zum einen: es geht nicht darum dass man nicht über dicke Menschen reden soll, oder sie nicht kritisieren darf.

    Es geht darum in welcher Art und Weise über sie gesprochen wird: um die Form.

    Ich zitiere mal zwei Beispiele:

    Koibri:

    „Kein Essen der Welt schmeckt so gut, dass ich mir das dafür anfressen (…) würde. (…) Uh!“

    Mary-Loo:

    „Stehst auf fette mit 200 kilo oda wie?? “

    Hier ist von Menschen die Rede und nicht von Schweinen, das sollte man vielleicht dazu sagen.
    Finde ich nicht schön. Punkt.

    Zum anderen geht es um den Inhalt.

    Wir sprechen hier über eine Sendung, die (so wie es aussieht) nur eine einzige überhaupt gesehen hat: nämlich ich.

    Alle anderen diskutieren über den Werbetext von RTL zu dieser Sendung, in dem Dicke als verantwortungslose, dauermampfende Fressmaschinen angekündigt werden.

    Klar kann man sich darüber aufregen, dann aber bitte über den Text und nicht über die Menschen die angeblich dahinter stehen.

    Die gibt es so nämlich gar nicht.

    Donna Simpson zum Beispiel ist eine der Hauptfiguren des Films.
    Von dieser Frau ist es bekannt, dass sie als Kind aufs übelste (zum Teil von ihrer eigenen Mutter) misshandelt wurde und dass sie schwerste psychische Probleme hat.

    Das interessiert aber keinen, denn man reicht sie im Fernsehen lieber als „dickste Mutter der Welt“ von Fernsehsendung zu Fernsehsendung und kassiert kräftig ab.

    Und im Internet reicht man ihre Bilder für teuer Geld als Wichsvorlage herum für Männer die auf extrem dicke Frauen stehen.

    Alles was sie dabei tun muss, ist gute Miene zum bösen Spiel zu machen und fröhlich in die Kamera zu flöten, dass sie immer dicker werden will und dass es ihr super dabei geht.

    Das ist was ihre Fans hören wollen und das ist worüber sich Otto-Normalzuseher mal so richtig aufregen kann.

    Wer so „unvernünftig“ ist über den kann man ohne schlechtes Gewissen endlich mal so richtig ablästern oder ablachen. Das könnte man nicht wenn man die Augen aufmachen und ihre wahre Geschichte anschauen würde.

    Da klingeln die Kassen und alle sind glücklich, ausser sie selbst vermutlich.

    Wer ihren Werdegang beobachtet kann eigentlich erkennen, dass sie in der Realität eher ab- als zunimmt.

    Aber auch das interessiert niemanden.

    Eine weitere der Hauptpersonen „Jenny“ hat Lip-Ödeme an den Beinen und zwar in sehr, sehr extremer Form und deshalb riesige Schenkel und einen riesigen Hintern im Vergleich zum Rest.
    Das ist eine unheilbare Krankheit, die mit “ zu viel Essen“ nichts zu tun hat. Wer das nicht glaubt kann ja Wikipedia mal bemühen. 😉

    Eigentlich sieht das auch ein Blinder mit dem Krückstock, aber es bringt ihr und dem weltweiten Trash-TV einfach mehr Kohle ein, wenn man auch sie als uneinsichtige und mega-glücklich mampfende Dicke darstellt.

    Auch sie hat Fans und gibt ja selbst zu zweihunderttausend Dollar mit ihrer erotischen Internetseite im Jahr zu verdienen.

    Da wird die Wahrheit dann dafür gerne auch mal etwas geschönt. 🙄

    Alles was ich sagen wollte war: Glaubt doch bitte nicht jeden Mist den RTL und Co senden.

    Und lasst Euch nicht durch solche Sendungen auch noch dazu animieren Dicke noch zusätzlich abzukanzeln, ihnen zu unterstellen einfach nur zu viel zu „fressen“ etc.

    Claudi hatte es im Grunde gleich in ihrem ersten Beitrag auf den Punkt gebracht. Danke dafür! 🙂

    Meine Beiträge waren nicht als persönliche Angriffe sondern als sachbezogene Kritik gedacht.
    Sorry, wenn das anders rüberkam.

    Das war jetzt dann auch das Letzte was ich dazu schreibe, 🙂 denn ich denke es ist von meiner Seite aus alles gesagt.

  24. @ Noriko:

    Wieder schön geschrieben – und ich hoffe, es wird nun klarer, wie es letztlich gemeint war 🙂

    Und danke für den „Tatortreiniger“-Link. Ich werds mir aber erst anschauen, wenn ich die DVD hab. Und dann alles komplett. Aber vor dem Kauf hab ich noch genug bereits gekaufte Filme zu sehen, nicht wahr, Claudy? 🙄 😳

  25. @Claudy: Es stimmt schon, dass geschriebene Worte jeder anders interpretiert… aber im Unterschied zu deinen, Schokos und der beiden anderen Kommentierchen, fand ich persönlich Norikos Post nicht normal… ich persönlich habe einen sehr motzigen Ton herausgelesen, vor allem merkt man das daran, wie sehr sie sich darüber aufgeregt hat, wie Mary-loo und Koibri angeblich über „fette“ abgelästert haben!!

    @Noriko: Ich sage dazu jetzt nichts mehr… nur noch eins: FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG!!!

    PS: Ich habe die Sendung gesehen und ich finde RTL sowieso blöd, die bringen doch den ganzen Tag nur so einen Mist und verdrehen Geschichten und erfinden irgendwas… Hartz 4 TV und Co. – schrecklich!!! >.<

    • @ Kazi:

      Ich habe nichts gegen freie Meinungsäußerung. Aber jeder Mensch hat Respekt verdient, auch wenn er nicht den eigenen Maßstäben entsspricht – sei es Aussehen, Lebensstil, Charakter oder was auch immer. Wer aber andere runtermacht, muss sich nicht wundern, wenn man selber so etwas erfährt. Das ist manchmal der effektivste Weg zur Besserung, indem man anderen durch ein ähnliches Verhalten vor Augen führt, wie sich andere dadurch fühlen können. Daher finde ich Norikos Kommentare nicht widersprüchlich 🙂

      Und ich fand mary-loos ungläubige Reaktion mit nochmaligem Nachhaken schon sehr traurig. Das zeugt von einer sehr oberflächlichen Vorverurteilung. Hinzu kommt dann gleich die Erwähnung von „Fette“ und „Fetisch“. Als wenn das gleich ein sexueller „Trieb“ sein muss, um das schön finden zu können …

      Ganz allgemein gesehen finde ich bei so kritischen Kommentaren sich wiederholende Satzzeichen recht schwierig. Mehrere Fragezeichen heben die Ungläubigkeit umso mehr hervor. Und mehrere Ausrufezeichen hintereinander betonen den entsprechenden Satz sehr, so dass es besserwisserisch oder recht- bzw. befehlshaberisch rüberkommt. Ich weiß, das ist für dich normal, aber das weiß nicht jeder und auch ich werde mich wohl nie an das Lesen dieses Schreibstils (inklusive „Schreien“ in Form von Großschreibung) gewöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.