Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Demo (10.3): Facebook – Inhaltsdiktatur

| 9 Kommentare

Bisherige Beiträge:

Worauf man sich bei Facebook so einlässt …

Facebooks Wertekanon: Kiffen ja, Nippel nein

Von Christian Stöcker

Ein geheimes Handbuch für Facebook-Kontrolleure zeigt, was das Netzwerk in seinem Reich duldet. Kiffen, zerquetschte Köpfe, tiefe Fleischwunden – alles kein Problem. Nicht okay sind Sex, weibliche Brustwarzen, Tierquälerei: Solche Bilder werden gelöscht. Subtil setzt der Konzern seine eigenen Werte durch.

[…]

Verboten sind auch Bilder […] von „Leuten, die gerade auf die Toilette gehen“. […]

[…] Interessant ist auch der Umgang mit Gewalt und Grausamkeit gegen Tiere. Bilder von Tierquälerei beispielsweise sind zu löschen, außer „im Kontext von Nahrungsverarbeitung oder der Jagd, wie sie in der Natur vorkommt“.

zum gesamten Artikel bei Spiegel Online

Den nächsten Beitrag möchte ich mit einer Szene aus dem Film „Ödipussi“ von Loriot einleiten:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Rx3gIFgSKss&showinfo=0]

Peter Glaser: Zukunftsreich

Facebook und der Schwanzhund

Ist Facebook etwa gar kein soziales Netz, sondern eine Firma mit einer Marketing- und einer Nutzerabwimmelabteilung? Und: Können schlafende Hunde pornografisch sein?

[…]

Das Geschäftsmodell von Facebook besteht nicht darin, eine neue soziale Öffentlichkeit zu schaffen, wie viele irrtümlich glauben. Der Raum, in dem die 800 Millionen Facebook-Nutzer sich bewegen, ist keine Öffentlichkeit – es ist der Verfügungsbereich von Privatunternehmen. Und die haben das Hausrecht, wie in einer Kneipe oder in einem Einkaufszentrum. Sie können mich rausschmeißen, wenn ihnen meine Nase nicht passt oder mich gar nicht erst reinlassen. An der diktatorischen Kultur des Türstehertums kann man sich schon seit längerem an die wachsende Willkür der neueren Zeit adaptieren.

zum gesamten Artikel bei futurezone.at

9 Kommentare

  1. Orr das nervt echt.
    Facebook ist ja soooo böse.
    Buhu.

    • @ Chrissy:

      Machtsuchende Personen hoffen auf eben genau eine solche Mehrheit, die einfach nur kuscht und nach den vorgegebenen Regeln mitspielt. Auf dass sie im Namen des „Hausrechts“ immer mehr ihre Daumenschrauben andrehen können.

      Zum Glück sind nicht alle so blind:

      Verbraucherzentralen klagen erfolgreich gegen Facebook

      […] Beim Freundefinder sei nicht offensichtlich, dass bei der Einwilligung einer Nutzung gleich das gesamte Adressbuch zu Facebook nach Hause telefoniert wird. Außerdem gab das Gericht dem VZBV Recht, dass sich Facebook nicht „in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein umfassendes weltweites und kostenloses Nutzungsrecht an Inhalten einräumen lassen“ dürfe, die Facebook-Mitglieder in ihr Profil einstellen. […] „Rechtswidrig ist nach Auffassung der Richter ferner die Einwilligungserklärung, mit der die Nutzer der Datenverarbeitung zu Werbezwecken zustimmen.“ […]

      zum gesamten Artikel von Netzpolitik.org

  2. ich habe ja derzeit wieder so eine trotzphase und regelrecht lust, meinen facebook-account zu löschen. irgendwie geht mir das alles auf den keks, und dieses krampfhafte versuchen, mit anderen in kontakt zu bleiben, wo dann allenfalls mal der „like“-button gedrückt wird, regt mich auf… es interessiert eh niemanden, was ich da poste… ich muss aufpassen, dass ich mir nicht alle kontakte vergraule :/

  3. Mich nervt Facebook. Genauso, wie mich auch wer-kennt-wen nervt.
    Die Leute verbringen ihr Leben dort und lassen jeden an jedem Furz teilhaben.
    Na gut… ist auf Twitter auch so. xD Aber für mich ist Twitter nochmal was anderes, weil nicht alle Tweets immer nur persönliche Dinge behandeln, sondern auch informieren oder lustig sein sollen.

    Und naja – diese Datensammlerei nervt mich auch. Aber das hat man ja leider überall im Internet. Doch wenn ich mich da einschränken kann, dann tu ich das.

    Aber gut, lassen wir die Menschen ihr nackiges Leben eben leben.

  4. Also ich finde, dass Twitter da keinen Unterschied macht, eher im Gegenteil… O.o
    Ich bin zu Facebook ja auch teilweise skeptisch eingestellt, aber eher aus psychologischen Gründen…
    Was gut an Facebook ist, ist meiner Meinung nach ebenso ein Fluch. Gut ist zum Beispiel, dass man mit anderen in Kontakt bleiben kann und auch noch erfährt, was sie so machen (wenn’s was Sinnvolles ist, wenn sie fast nur scheiße posten, klicke ich das für immer weg, kann aber immer noch Kontakt mit ihnen haben). Und das ist meiner Meinung nach auch der Nachteil. Man kann echt alles machen, es gibt 1000 Möglichkeiten, um sich die Zeit zu vertreiben…aber wann nimmt man sich die Zeit, diese Leute auch mal persönlich zu sehen? Oder die Leute, die nicht bei Facebook sind? Wann lebt man mal ohne ständig auf Display und Bildschirm zu linsen? Das ist mit Verlaub auch schlimmer, als die ganzen Daten…: Die Sucht, wenn man sich mal darauf eingelassen hat.
    Durch Facebook wurde eine komplett neue Art der Kommunikation erschaffen…ob sie Segen oder Fluch ist, das wird sich in Jahren zeigen…

    • Ich klick auch immer alle weg, die den ganzen Tag nur Schei** posten!!! Mich interessiert einfach nicht wann die grad aufs Klo müssen oder wieviel sie sich gerade in sich hineingestopft haben… mich nervt es auch, dass die den ganzen Tag YouTube Links Posten, wie die bekloppten oder jeden Tag über einen anderen herziehen oder erzählen, dass sie verlassen wurde… Ich kenne leider viel zu viele Teenies, die echt nur Mist posten… Wegklicken hilft!!!

      Sucht ist ein schönes Wort, denn genau das ist Facebook!!! Eine Sucht!!
      Ich hab mir auch mal vorgenommen mich da abzumelden, aber irgendwie hab ich es bisher immernoch nicht gemacht!!! xD Ich bin schon ein wenig süchtig danach, aber genauso auch zu bloggen und Blogs zu lesen… oder bei What’s App zu schreiben, wenn man sich mal grad nicht sehen kann!!

      Aber man hängt ja nicht den ganzen Tag bei Facebook ab und man stellt Facebook auch nicht über seine „Freunde“!!! Nur, wenn man seine Freunde nicht sehen kann oder man 1000 km weit von einander weg lebt, finde ich so eine Community sehr gut… WKW und diese dummen VZ Dinger sind da sau doof für, denn da ist nicht jeder und mittlerweile ist da ja auch nix mehr los… Facebook ist halt ne geniale Erfindung, da ist mittlerweile jeder (FAST) und in meinem Freundeskreis kommen sogar welche da hin, die am Anfang SOOO dagegen waren!!! O.o

      Klar, die Sicherheit… aber man sollte eben auch selbst drauf achten was man post, was man für wen öffentlich macht und solche Sachen… Ich habs z.B. mal getestet… hab ich alles öffentlich, kanns ja logischwerweise jeder sehen… und man findet mich bei google… hab ich alles nur für Freunde offen, findet man mich nicht mehr bei google und es können auch nicht mehr alle sehen… man sollte eben keine illegalen Sachen machen, posten etc… und am besten nicht über alles berichten was man im leben so macht, erlebt!!!

      Nur finde ich es ziemlich blöd, dass man Facebook soooo runter macht, obwohl alles andere soch genauso bescheuert und unsicher ist!!!!!
      Alles wird irgendwo gespeichert und veröffentlicht!!!!!!
      Gebe ich z.B. Schokokäse Blog ein, findet er auch sofort den Blog!!!
      Und bei Facebook kann man auch NICHTS angeben und dann kann man auch nichts raus finden… ich finde es ist immer eine Sache mit sich selbst, was man im Internet preis gibt und was nicht!!!!!!

  5. @ cucuracha:
    So schnell wirst du mich jetzt nicht mehr los :-D Und nein, das soll keine Drohung sein, im Gegenteil :-)

    @ Koibri:
    Informieren? Auf Twitter? Dann war ich wohl zu kurz dort ;-)

    @ Journey:
    Für mich ergeben sich daraus wohl eher Nachteile. Ich bin daher auch froh, dass viele mittlerweile aus den VZ-Netzwerken ausgewandert sind. Die Gruppenfunktion war zwar zum Austausch sehr angenehm, aber letztlich sind da „richtige“ Internetforen (oder Nischen-Netzwerke) wohl effektiver. Aber viel zu oft habe ich dort nach alten, eigentlich abgehakten Bekanntschaften gesucht, was mir letztlich nicht gut tat, aber die Neugierde (und Sehnsucht) war eben meist stärker … :roll:

  6. zum glück bin ich NICHT bei facebook,jeden tag wenn die ganzen kritischen meldungen über facebook im radio/internet/tv oder zeitung kommen freue ich mich :)

  7. also freue ich mich das ich da nicht angemeldet bin,nicht über deren schlimmes verhalten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.