Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Süß (14): Mein Mädels-Wochenende

| 5 Kommentare

So, nun werde ich versuchen, mein Blog wieder mehr mit Leben zu füllen. Also mit meinem Leben und weniger Netzfundstücken.

Dieses Wochenende war irgendwie mein Mädels-Wochenende :mrgreen: Wobei ich es selber schon sehr bedenklich finde, dass ich mir in meinen jungen Jahren darüber Gedanken mache, dass ich es vorsichtig formulieren sollte, dass ich kleine Mädchen mag, um nicht missverstanden zu werden. Traurig. Aber zum Thema Männer und wie sich anscheinend (oder leider wohl schon eher offensichtlich) einige gegenüber den Frauen verhalten, brennts mir eh noch unter den Fingernägeln. Aber das könnte etwas ausführlicher werden, dafür brauche ich etwas mehr Ruhe. In den nächsten Beiträgen wirds daher erstmal eher um mich gehen 🙂

Winter-Abend

Freitag hatte ich mich nach der Arbeit noch mit einer Bekannten getroffen (dazu in einem separaten Beitrag mehr). Später zuhause hatte ich meinen persönlichen Winter-Wohlfühl-Abend: Ich habe mir wie bereits angedeutet den super-schnuckeligen Film „Liebe braucht keine Ferien“ angesehen, den ich nicht nur wegen der vier äußerst sympathischen Hauptdarsteller mag – Cameron Diaz (diese Augen!), Kate Winslet (diese Augen!), Jude Law (hach, einfach alles) und insbesondere Jack Black, in den ich mich durch sein Kumpeltyp-Dasein besonders gut hineinversetzen kann. Hinzu kommt die fabelhafte Gänsehaut-Musik von Hans Zimmer. Und natürlich auch wegen der vielen vielen so wahren Aussagen im Film (Trailer siehe dort) wie z.B.:

Ich schätze, dass ich mehr über die Liebe nachdenke, als mir gut tut. Andauernd staune ich über ihre ungeheure Kraft, unser Leben zu verändern oder zu beherrschen.

oder

Und dann gibt es noch eine andere Form der Liebe, die grausamste von allen. Die, die ihre Opfer fast umbringt. Man nennt sie: die unerwiderte Liebe. Und darin bin ich Expertin. Die meisten Liebesgeschichten handeln von zwei Menschen, die sich in einander verlieben. Aber was ist mit den übrigen? Was ist mit unseren Geschichten? Bei denen sich nur einer verliebt? Wir sind die Opfer einer einseitigen Liebesaffäre. Wir sind die Verfluchten unter den Liebenden. Wir sind die Ungeliebten, die mit dem leichten Knacks. Die Behinderten, die nicht in den Genuss von großen Parkplätzen kommen.

Ein Film zum immer und immer wieder Anschauen ♥ Dazu hatte ich mir diesmal keinen Tee gegönnt (den hatte ich schon vorher beim Treffen), sondern Heißen Winterapfel. Der muss langsam weg, nur noch bis kurz vor Heiligabend haltbar 😀 Wobei ich jedoch gemerkt habe, dass ich wohl allgemein nicht so für heiße Säfte zu haben bin. Auch Punsch war bisher nicht so mein Ding. Aber nach einer kleinen Wartezeit schmeckte der Warme Winterapfel auch sehr lecker 😎

Filme-Samstag

Gestern gab es abends noch ein weiteres Treffen, dazu auch im separaten Beitrag mehr. Und da es sich dabei um eine Geburtstagsfeier handelte, gabs einige (gleichaltrige und jüngere) Mädels 😉 Vorher war ich noch shoppen -.- Ich hatte mich zwar zwischenzeitlich überwunden, zuhause zu bleiben, aber da ich noch ein Geschenk brauchte, hatte ich noch eine „Ausrede“ für mich. Aber zumindest bliebs nur beim Shoppingcenter (Buchhandlung und Saturn) und nicht noch ein Möbelhaus …

Bei Saturn gabs ja letzte Tage die „3 für 2“-Aktion für CDs, DVDs und Spiele. Da habe ich erst extrem lange gestöbert, biss ich endlich genug zusammen hatte. Und was war? Dann hatte ich vier DVDs (alle mit Wendecover), von denen ich also eine erstmal wieder beiseite legen musste. Und so werd ich schauen, ob ich MicMacs günstig bei eBay bekomme.

So blieb es dann bei den drei Exemplaren:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=xaqpSRBQaKo&showinfo=0]

„First!“ 😆 (hab leider nur einen englischen Trailer gefunden)

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=QCePFmCjzEw&showinfo=0]

… bin ich auch so?

Aber nun kommen sie endlich – die Mädels: 😀

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=lU2FMFF-9U0&showinfo=0]

„Ist das auch ein nerviges Geräusch?“ *ROFL*
Und wieder: diese Augen ♥

Film-Sonntag

Ich habe schon mehrmals beim Stöbern auch nach dem folgenden Film Ausschau gehalten. Aber erst heute habe ich überlegt, ob ich überhaupt schon den Trailer gesehen habe. Anscheinend nicht, denn der kam mir sehr unbekannt vor – hat mich aber darin bestätigt, dass das wohl tatsächlich ein Film für mich ist. Und vorhin habe ich ihn günstig ersteigert 🙂

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=XKT5Q6GQX1Q&showinfo=0]

Also wenn Sarkasmus wirklich die letzte Zuflucht der Verlierer ist, schauts um mich wohl arg duster aus … 😉

„Tut alle so, als wärt ihr normal.“ 😆 Für mich unvorstellbar 😛

5 Kommentare

  1. XD Tut so als wärt ihr Normal, krieg ich auch dauernd zu hören und schaffs dann wohl doch nicht XD

    • @ Aya:
      Okay, noch eine Leidensgenossin 😉 Aber ich sach dann immer: Was ist schon normal? Selbst an der Tanke gibts das nicht mehr. Und da bin ich viel lieber super 😀

    • @ svuechiatrie:

      Oha, ich fühle mich geehrt, auch wenn du leider nicht die Erste bist …

      Mein dortiger Kommentar von gestern:

      Oh, danke 🙂

      Ich kanns verstehen, Sailor Strawberry, kann mich auch nie mit solchen Ketten-Systemen anfreunden. Daher sind meine Blogstöckchen auch immer freiwillig. Und somit wird die Aktion zumindest in meine Richtung auch bei mir enden.

      Etwas seltsam finde ich, dass die manche Zutaten in Bio-Qualität anbieten, die eigentliche Schokolade jedoch nicht. Von Fair-Trade ganz zu schweigen.

  2. Gerade habe ich endlich „Ganz nah bei dir“ gesehen (siehe oben das zweite Video). Ein sehr schöner, deutscher Film. Emotional war alles dabei – inklusive Wiedererkennungswert in der Unbeholfenheit, vor allem mit der Sprache wirklich jedes Fettnäpfchen zu erwischen 🙄

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.